Mit Frankreich haben wir einfach kein Glück :-(

Schon 2012 bin ich total erkältet in den Ardeche-Urlaub gestartet - und diesmal wieder. Dank einem Arbeitskollegen, der meinte, mit seinem unkontrollierbaren Husten arbeiten gehen zu müssen ... und ja, er lebt noch, hat aber immer noch Angst ...

Unser Ziel liegt diesmal in der Nähe von Nizza in Saint-Jeannet. Dort haben wir uns im The Frog's House einquartiert. Anke ist etwas enttäuscht wegen der Zimmer"größe", mir war das ja schon von den Bilder auf der Homepage klar. Zumindest können die Räder auf den Balkon, sonst wäre es kuschelig geworden.

Blick vom Balkon hinunter zum Mittelmeer:

CIMG7513.JPG

Saint-Jeannet ist ein schönes kleines Dorf welches unterhalb eines markanten (Kletter-)Felsen liegt, dem Baou de Saint-Jeannet.

Am Tag nach der Anreise fühle ich mich noch zu schwach zum Radfahren, also "Städtereise". Wir besichtigen Vence und St. Paul de Vence:

CIMG7526.JPG

Zum Glück weiss ich da noch nicht, wie viele Städte noch folgen werden ...

Am nächsten Tag wagen wir uns auf's Rad - und es ist eine schöne Tour über den Col de Vence und zurück über den Col de l'Ecre.

CIMG7544.JPG

109

CIMG7563.JPG

Nur danach geht nix mehr. Anke habe ich auch angesteckt und den Rest der Zeit wechselt es gesundheitlich nur noch zwischen schlecht und beschissen. Anke geht es dabei von Tag zu Tag schlechter, sie hustet (auch nachts) das ganze Hotel zusammen. Wir sind uns bald einig, dass wir den Folge-Urlaub canceln (wir wollten noch zur Gorges du Verdon).

Wir klappern noch einige umliegende Städte ab, u.a. Grasse und Nizza, bevor es wieder heimwärts geht. Doch auch das ist problematisch, weil ich zwischenzeitlich gar nicht weiss, wie wir die lange Autofahrt körperlich schaffen sollen.

Fazit: Auch die schöne Umgebung kann diesen Urlaub nicht mehr retten ...