Stone Sour - Stadthalle Offenbach - 03.12.2012

Stone wer? O.K., Stone Sour sind nicht sooo bekannt, aber vielleicht hat man den Namen Corey Taylor schon mal gehört? Auch nicht? Aber zumindest Slipknot!

An gleicher Stelle wie 2008 (mal wieder Stadthalle OF) sehe ich Corey Taylor als Frontmann von Stone Sour wieder - im Gegensatz zu 2008 unmaskiert - und leider viel redseliger. Womit ich schon beim einzigen Kritikpunkt bin: Wenn man(n) Baujahr 1973 ist und in dem Alter jeder Halbsatz mind. 2 mal das Wort "fuck" enthält, stimmt irgendwas in der Birne nicht ...

Singen kann er aber, trotz Erkältung. Der Klang ist absolut klar und auch die Setlist ist Klasse. Mir hat hat nur "Tired" vom neuen Album gefehlt, das hätte ich gerne live gesehen.

Setlist
Gone Sovereign
Absolute Zero
Mission Statement
Hell & Consequences
Orchids
Made of Scars
A Rumor of Skin
Reborn
RU486
Say You'll Haunt Me
Digital (Did You Tell)
Get Inside
Nutshell (Alice in Chains cover, First Verse & Chorus)
Bother
Through Glass
Blotter
30/30-150

Weshalb ich überhaupt hingegangen bin, hat ausnahmsweise auch mit der Vorgruppe zu tun: Papa Roach. Denn die hab ich hier 2001 als Headliner erlebt. Heute dürfen sie nur 50 min. spielen, aber sie stehlen Stone Sour fast die Show. Ein Kracher jagt den anderen, sie haben nichts von ihrer Bühnenpräsenz verloren, druckvoll, gewaltig, mitreißend ...

Setlist
Still Swingin'
Silence Is the Enemy
...To Be Loved
Getting Away With Murder
Burn
Forever
Between Angels and Insects
Where Did the Angels Go?
Scars
Hollywood Whore
Dead Cell
Last Resort