Und schon wieder in den Schwarzwald :-)

Nach der Hüttentour im Juni geht es nun nach Freiburg. Die Idee hatte Dirk, da er von dort stammt. So findet sich ein nettes Grüppchen vom go-crazy-MTB-Treff. Neben Regina und Dirk sind auch noch Annika, Patrick, Chris, Stefan und ich dabei.

Wir haben das Hotel am Rathaus gebucht, mitten in der Stadt gelegen. Die Zufahrt mit dem Auto ist etwas abenteuerlich, da wir mitten durch die Fußgängerzone müssen. Ansonsten stört nur das Wetter. Es sind deutlich über 30° - das verspricht ein heisses Wochenende zu werden ;-)

 

Samstag, 10.07.2010

Wir treffen Regina und Dirk am alten Bahnhof Wiehre. Von dort führt er uns hoch zum Schauinsland. Zwar verzichten wir wegen der Hitze bergauf meist auf Trails, die wenigen Steilstellen sind aber schon anstrengend genug.

Patrick

Patrick

Wir erreichen später den Leopoldsstollen, den ich eher zufällig bei einer Pinkelpause entdecke. Dort weht ein kalter Wind aus dem Berg - ist das schön bei dieser Hitze :-)

Nächster Stopp dann an einer Quelle, wir müssen unsere Wasservorräte auffüllen.

Dirk:

Dirk

Kurz unterhalb des Gipfels erkenne ich den Weg wieder, den ich schon im Juni gefahren bin.

Stefan:

Schauinsland

Es sind nur noch wenige Höhenmeter und wir erreichen bald den Aussichtsturm - der leider wegen Bauarbeiten geschlossen ist :-(

Wir fahren zur Bergstation der Gondel ab und kehren dort ein. Nach dem Auffüllen der Speicher geht's wieder das Stück zurück zum Schauinslandgipfel, ehe der Lohn der Mühen beginnt. Dirk führt uns einen abwechslungsreichen Trail hinab zum Sohlacker. Zuerst schottrig, dann leicht verblockt am Steilhang entlang. Nach unten wird der Trail immer flowiger und ich erkenne diesen Teil wieder. Sehr schön :-)

Vom Sohlacker geht's dann nochmal bergauf zum Kybfelsen, hier müssen wir die Räder im letzten Teil des Wanderweges hochtragen - die Gesichter sprechen Bände ;-)

Kybfelsen:

Kybfelsen

Das war's dann aber mit den Höhenmetern. Vom Kybfelsen geht es nur noch flowig bergab bis Freiburg-Wiehre.

Annika:

Annika

Zurück in der Stadt gehen wir nach dem Duschen erstmal ein Eis essen. Regina und Dirk holen uns dann zum Abendessen bzw. WM gucken ab. Auch hier geht es munter weiter mit der Flüssigkeitsaufnahme und die leckeren Inselhopf laufen rein wie Wasser ;-)

 

Sonntag, 11.07.2010

Zumindest hab ich diese Nacht besser geschlafen, allerdings reissen mich die Kirchenglocken erstmals um 07:00 aus dem Schlaf. Egal, kein Schädel, Glück gehabt.

Heute stößt Cem zu uns, der auch die Tour guided. Die anderen kennen ihn schon, da er zu seinen Frankfurter Zeiten auch beim Biketreff mitgefahren ist.

Cem zeigt uns seine Freiburger Haustrails. Zuerst geniessen wir die Aussicht über die Stadt ...

oberhalb Freiburg

... ehe es - oft steil - hoch zum Rosskopf geht.

Annika, Regina und Chris:

Annika, Regina und Chris

Dort besteigen Stefan und ich noch den Aussichtsturm.

Aussichtsturm Rosskopf

Die Gruppe entscheidet sich gegen die Abfahrt über die Borderline. Doch die Alternative von Cem ist auch sehr schön, immer flowig am Hang entlang. Unten angekommen geht es Richtung Kappel, wo sich Annika und Patrick zum Abkürzen der Tour entscheiden. Der Rest kehrt erstmal in Kappel im Gasthof zum Kreuz ein. Ein echter Zufall, denn hier war ja schon Start- und Endpunkt unserer Hüttentour - und der nette Wirt erkennt mich auch wieder :-)

Frisch gestärkt (hmm, der Kuchen war wieder so lecker) folgt dann eine anstrengende Passage hoch zum Sohlacker. Den Kybfelsen lassen wir heute aus und Cem führt uns fast nur noch bergab Richtung Freiburg. Der Flow wird nur durch leichte Flüche unterbrochen, wenn man mal wieder in den Dornen hängenbleibt ;-)

beim Dornen rausziehen:

Karsten

Cem und Chris:

Cem und Chris

Das war's dann auch schon wieder - 2 geile Touren im Schwarzwald. Danke an die Gruppe, insbesondere Dirk und Cem für's guiden. Gerne wieder - und wenn ich grad so nebenbei meine mails lese: Die Planungen sind schon im Gange ...