Marillion - Batschkapp Frankfurt - 25.07.2017 - F.E.A.R 2017

Was für ein Tag. Das Wetter entspricht meiner Stimmung, in Frankfurt hat es heute nur 1x geregnet, und zwar den ganzen Tag.

Zum Glück habe ich mich für das Konzert entschieden, denn eigentlich ist der Dienstag Abend für's Rennradfahren reserviert.

Auch wenn ich Marillion gefühlt schon mind. 20 mal live gesehen habe, sie erfinden sich immer wieder neu und jedes Konzert ist anders.

Mit den letzten Alben habe ich zugegebenermaßen etwas gefremdelt, doch mit ihrem 18. (!!!) Studio-Album F.E.A.R. ist ihnen nochmal ein großer Wurf gelungen.

Sie spielen F.E.A.R. am Stück, live ist das Album noch viel besser, und vor allem treffen sie damit meine Emotionen. Es ist schon krass, was Musik in der Birne auslösen kann.

Leider enttäuscht der zweite Teil der Setlist etwas, da hätte ich andere Favoriten gehabt. Trotzdem, was für ein Konzert!

Setlist
El Dorado: I. Long-Shadowed Sun
El Dorado: II. The Gold
El Dorado: III. Demolished Lives
El Dorado: IV. F E A R
El Dorado: V. The Grandchildren of Apes
Living in F E A R
The Leavers: I. Wake Up in Music
The Leavers: II. The Remainers
The Leavers: III. Vapour Trails in the Sky
The Leavers: IV. The Jumble of Days
The Leavers: V. One Tonight
White Paper
The New Kings: I. Fuck Everyone and Run
The New Kings: II. Russia's Locked Doors
The New Kings: III. A Scary Sky
The New Kings: IV. Why Is Nothing Ever True?
Beyond You
Sounds That Can't Be Made
Man of a Thousand Faces
King
Ocean Cloud (only first verse)
Easter
Neverland

Konzertbericht: