Endlich wieder ein Marillion-Konzert. Ich habe aufgehört zu zählen, dürfte sie aber mittlerweile seit 1989 im Schnitt 1x pro Jahr live gesehen haben.

Diesmal "leider" nicht alleine, sondern mit Saga. Nicht das Saga schlecht wären, aber so spielen Marillion halt nur 90 min. Beide Bands wechseln sich als Headliner ab, zum Glück ist in Offenbach Saga die "Vorgruppe".

Bei Saga denk ich nur die ganze Zeit: Scheisse, sind die alt. Aber erstaunlich, wieviele Lieder aus den 80ern mir noch im Ohr sind. Insgesamt aber schon fast ein trauriger Auftritt, da der Frontman stimmlich seit den 80ern doch einiges eingebüsst hat, leider. Zudem fehlt mir die Abwechslung, viele Lieder klingen doch gleichartig.

Und hier wird mir erst bewusst, wie stark sich Marillion seit den 80ern weiterentwickelt haben, im positiven Sinne! Die Setlist hat es in sich und reicht von Sugar Mice (1987) bis in die Gegenwart. Für mich die Höhepunkte: Splintering Heart und Neverland (live der Hammer).


Setlist (abgeschrieben von marillion.com):

Stadthalle, Offenbach, Germany

Splintering Heart
Cover My Eyes
King
Sugar Mice
Hooks In You
Somewhere Else
Afraid Of Sunlight
You’re Gone
Man Of a Thousand Faces
Between You & Me
Kayleigh
Neverland
Invisible Man