Dieses Projekt habe ich 2016 gefunden und seitdem fasziniert es mich.

Was ist ein MagicMirror?

Es ist ein Bastelprojekt, wo ein (alter) Monitor hinter eine verspiegelte Scheibe gesetzt wird. Der Monitorinhalt scheint dann durch den Spiegel hindurch. Gesteuert wird das Ganze durch einen Raspberry Pi.

Hier mal ein aktuelles Bild:

MagicMirror

Man kann den MagicMirror² mit Modulen bestücken, ihn also individuell aufbauen:

  • News von Spiegel.de (ganz oben)
  • Datum und Uhrzeit (links oben)
  • Strava Daten (links 2. von oben)
  • Termine (links 3. von oben)
  • Systemtemperatur des Raspberry Pi (links unten)
  • Im WLAN angemeldete Geräte (Mitte)
  • Wetter (rechts oben)
  • Abfahrten an der nächsten Haltestelle (rechts unten)

Apropos "individuell aufbauen": Zwar gibt es mittlerweile solche Spiegel fertig zu kaufen, aber ein Reiz des Projektes besteht eben darin, sich das Ding selbst zu bauen.

Es gibt dazu einen extra Thread im entsprechenden Forum wo selbstgebaute Spiegel vorgestellt werden.

Mein MagicMirror² besteht aus einem weißen Alu-Bilderrahmen und einer auf Maß geschnitten verspiegelten Glasplatte. Im Inneren habe ich einen alten 19" Monitor verbaut, der Monitor füllt nur die untere Hälfte des Spiegels. Auf obigem Bild sieht man rechts unten noch das Stromkabel, welches den Monitor und den Raspberry Pi mit Strom versorgt. Der Raspberry Pi ist mit meinem WLAN verbunden.

Der Bilderrahmen ist oben an 2 Schrauben an der Wand fixiert und steht auf einem Schuhschrank. Der verbaute Alu-Bilderrahmen kann das Gewicht des Monitors im Inneren nicht selbst halten, somit war ich auf Aufstellen angewiesen - in dem Fall hab ich Glück gehabt, da er sowieso auf den Schuhschrank sollte.

Seit Februar 2017 ist der Spiegel nun an seinem Platz, die erste Softwareinstallation war noch klassisch wie hier beschrieben.

Das Updaten von Node.js u.a. Abhängigkeiten wollte ich mir ersparen, zudem habe ich zu der Zeit gerade angefangen, mich mit Docker zu beschäftigen. Deshalb wollte ich das Setup mit Docker bauen. Zwar gibt es schon ein Docker-Setup für dieses Projekt, allerdings ist dies auf eine Darstellung des Spiegels im Webbrowser beschränkt. Das interessantere Setup, nämlich den Spiegelinhalt direkt auf dem Bildschirm auszugeben, fehlt dort.

Das habe ich dann halt selbst geschrieben und ist hier auf Gitlab zu finden.