Der Wettergott ist gegen uns. So könnte man die ersten Urlaube in 2007 beschreiben ...

Schon beim Skifahren in Lech öffnete der Himmel seine Pforten. Das war wegen der Schnee"höhe" zwar dringend notwendig, hätte aus unserer Sicht aber auch noch ne Woche Zeit gehabt.

Ganz krass war es dann aber im Rad-Trainingslager in Italien. So viele Regentage in 2 Wochen - ich mag gar nicht mehr dran denken.

Im Juni dann die Etappenfahrt Mannheim-Toulon - als Ersatz für die Jeantex Tour Transalp (keinen Startplatz bekommen). Es war mehr als ein Ersatz und hat viel Spass gemacht.

Ende Juli dann ein Kauf mit Folgen: Mein erstes MTB. Eine neue Phase des Radfahrens beginnt - nur kurz unterbrochen durch den Ötztaler Radmarathon (4. Teilnahme, Kaiserwetter, mein Tag, unter 9:30) und den Zypern-Urlaub mit Anke, Corinna und Stefan.

Positiv anzumerken ist auch die diesjährige Sturzstatistik. Abgesehen vom MTB kein Sturz. Und zählt man die MTB-Umfaller nicht, so bleibt ein übler Abflug - aber zum Glück ohne nennenswerte Schäden.

Der Ausblick für 2008 ist vielversprechend. Skifahren mit Corinna und Julia im Februar, Rad-Trainingslager auf Sizilien mit Anke und Corinna im März. Und das Highlight im Juli ist auch gesichert: Die Jeantex Tour Transalp mit Markus.

Alles Gute in 2008 und Grüsse aus Frankfurt, ausnahmsweise mal mit Schnee an Weihnachten:
CIMG6292