Anfang Juli hat der Rücken zu mir gesprochen. Dank eines unfähigen Orthopäden hat es dann noch über 1 Monat gedauert, bis mir nach einem MRT die Diagnose mitgeteilt wurde: Doppelter Bandscheibenvorfall. Scheisse. Ich werde bin alt!

Und was macht man(n) nach einer solchen Diagnose? Richtig, nochmal Radfahren, der Arzt wird mir das ja eh verbieten. Keine gute Idee, danach ging etwa 3 Wochen nix mehr.

Und so kommt Anke noch zu einem weiteren Rennrad-Urlaub in diesem Jahr (Italien , Bericht folgt), denn das funktioniert schnell wieder. Durch die stark abgeknickte Position werden die Wirbel entlastet, aber an MTB ist erstmal nicht zu denken. Das dauert dann noch 2 Monate, bevor ich mich auch das wieder traue ...