25.01.2011. Flug Condor 2292 von Frankfurt über Lanzarote nach La Palma.
Problemloser Start (Startbahn West) und Flug über Frankfreich, Spanien, Atlantik.

Anke strickt ...

Ansage des Piloten. "Wegen starker Winde kreisen wir schon länger vor Lanzarote. Wir versuchen eine Landung, bereiten Sie sich aber darauf vor, dass wir - wie schon einige Maschinen vor uns - durchstarten müssen. Falls wir durchstarten fliegen wir nach Agadir, da wir tanken müssen und die Wettersituation auf allen Kanaren schlecht ist".

Anke strickt ...

Die Landung auf Lanzarote glückt, auch wenn sie relaitv hart ausfällt. Egal, Hauptsache nicht nach Agadir.

Anke strickt ...

Wir habe ca. 1 h. verloren und starten wieder Richtung La Palma. Allerdings fliegen wir im Zeitlupentempo - das verspricht nix Gutes.

Anke strickt ...

Anflug auf La Palma. Ein Blick aus dem Fenster stimmt mich skeptisch. Der Wind spielt mit der Maschine.

Anke: "Huch!", da Stricken nun koordinativ unmöglich ist ...

Es bleibt beim Landeversuch, wir starten durch.

Anke strickt wieder ...

Pilot: "Wir landen auf Teneriffa Süd". Auch schön, denke ich. Allerdings gibt's auch auf Teneriffa Wind, die Landung fällt sehr hart aus, vor uns werden die Kotztüten benutzt.

Anke strickt ...

Pilot fragt nach einem Arzt an Bord. Das Aussteigen verzögert sich, bis der Rettungswagen da ist und der Patient versorgt ist.

Anke strickt ...

Was nun folgt ist Warten, Warten, Warten ...
Vorm Aussteigen, am Gepäckband, bis die Busse kommen, am Hotel-Check-In ...

Anke strickt nicht mehr.


26.01.2011. Der Wecker geht um 04:30, Früchstück gibt es nicht. 05:00 in den Bus zum Flughafen. Autobahnabfahrt Flughafen - wir wenden und der Bus fährt zurück ins Hotel. Keine Info's.

Anke schläft ...

08:00 Frühstück, neuer Versuch 10:00 Bus zum Flughafen. Geplanter Start 12:00 verzögert sich weiter. Start gegen 13:00 Richtung La Palma.

Anke strickt, Karsten pennt ...

Sehr harte Landung auf der nassen kurzen Landebahn, egal, Hauptsache endlich da!

Nach einer schönen Zeit auf der Insel (Bericht gibt es hier) geht es viel zu früh zurück. Und wie sollte es anders sein:

01.02.2011. Anflug auf Frankfurt.

Anke strickt ...

Das Stadion ist in greifbarer Nähe - als die Motoren wieder vollen Schub geben und wir durchstarten ...