Eigentlich haben wir für Oktober einen MTB-Urlaub geplant, nämlich wieder zum MTB-Testival nach Brixen und dann noch weiter bis Finale Ligure. Doch dazu kommt es nicht, mein Bandscheibenvorfall quält mich noch und lässt MTB-Fahren nicht zu.

So kommt Anke noch zu einem weiteren Rennradurlaub: Marken und Toskana.

Marken

Die Region Marken grenzt südlich an die Emilia Romagna, die ich schon von meinen Urlauben in Milano Marittima kenne. Das Wetter ist bei der Anreise leider schlecht, ich kann im Vorbeifahren aber gerade noch Bertinoro erkennen. Wir haben 5 Tage Halbpension im Ca Virginia gebucht und fühlen uns dort von Anfang an gut aufgehoben.

Das Hotel ist auf Radfahrer eingerichtet und bietet (bei Bedarf) täglich Touren an. So sind wir 4 Tage lang mit Giuliano unterwegs - und der ist trotz seines Alters richtig fit!

Ab dem 2. Tourentag sind auch Martin und Michael mit uns unterwegs. Michael habe ich sogar schon bei Roman in Tarsch getroffen, peinlich, dass er meiner Erinnerung auf die Sprünge helfen muss.

Ach ja, die Attraktion sind die 5 Katzen, die bei Frühstück bzw. Kaffee für Unterhaltung sorgen. Leider lassen sie sich nicht anfassen:

Highlights

Parco Naturale del Monte San Bartolo
Urbino
Furlo-Schlucht
San Leo

Und natürlich die Tour auf den Monte Carpegna - aber dazu später mehr …